Sprache

Währung

Qualität in der Modeindustrie. Oder: Pillinge sind nicht nachhaltig

Qualität in der Modeindustrie. Oder: Pillinge sind nicht nachhaltig

Kennst du das? Du kaufst einen Cardigan aus reiner Wolle. Vielleicht mit einem leicht schlechten Gewissen wegen des Preises. Weil der Preis dich vermuten lässt, dass irgendwas in der Lieferkette wohl nicht in Ordnung war. Oder alles.

Jedenfalls, nach einem Jahr oder so, geht die Naht unter der Achsel auf. Das nähst du selbst, abends auf dem Sofa bei einem guten Film. Dann überlegst du, ob du dir für 7,99 € einen Pilling-Rasierer kaufst, um die nervigen kleinen Knödel auf deiner Jacke loszuwerden, die sich ständig bilden und sie aussehen lassen, als könnte man mit ihr den Lack von der alten Kommode im Keller abziehen.

Weil du nicht für einen etwas zu billigen Cardigan ein noch billigeres Elektrogerät kaufen willst was wahrscheinlich noch schneller über den Jordan geht, setzt du dich abends wieder vor einen guten Film und fieselst in geduldiger Kleinarbeit mit spitzen Fingern jeden vermaledeiten Pilling einzeln ab. Dann beschließt du, nur noch das teure Wollwaschmittel zu kaufen. Weil das Waschmittel dir verspricht, dass die Knödel sich damit langsamer ausbreiten. 

Kaum drei Wochen später verfusselt sich ein unerbittlicher Pilling im Plastik-Reißverschluss deiner Jacke. Ein wenig zu fest daran gezerrt, schon hat der Reißverschluss Zahnausfall, die Jacke ist zum Teufel. Weil die Reparatur beim Änderungsschneider teurer wäre als eine neue Jacke. Ach, und du hattest den Pilling-Rasierer doch noch bestellt, weil du von den guten Filmen so wenig mitbekommen hast. Immerhin nicht bei Amazon, weshalb er mit 39,90 € etwas teurer ausfiel. Aber das Gewissen war einigermaßen beruhigt. Trotz der unterirdischen Bilanz für den Cardigan. 

Ehrlich, mit dem guten Wollwaschmittel sind wir einverstanden. Aber gerade bei Strickmode ist die Qualität enorm unterschiedlich, was sich selbstverständlich auf den Preis auswirkt. Und da stehen wir für etwas ganz anderes, auch wenn wir deshalb weit davon entfernt sind, die branchenüblichen 400% Marge zu erreichen.  

Die Reißverschlüsse und Knöpfe die wir verarbeiten kosten ein Vielfaches von dem, was in  der Großindustrie verwendet wird. Unsere Wollgarne sind von wirklich sehr hoher Qualität, was den Preis ebenfalls vervielfacht. Und sowohl in unserer Partnermanufaktur als auch in der Handarbeit achten wir laufend auf die Qualität der Ergebnisse und auf faire Bedingungen und Bezahlung. 

Obwohl in der aktuellen Situation die Tendenz zum billig Kaufen deutlich zunimmt, machen wir so weiter. Weil wir überzeugt sind. Weil wir dir etwas geben wollen, was sich wirklich gut anfühlt und lange bleibt und damit erst zu deinem Lieblingsstück werden kann. Weil wir wollen, dass du etwas trägst, was dein und unser Gewissen nicht belastet.

Hör nie auf zu denken und zu fühlen. 

Vorheriger Artikel